Die Tränen der Götter

Für 3-4 Strandgänger
ab 12 Jahren - ca. 100 Minuten

Spielidee: Marion und Andreas Dettelbach, Grafik: Andreas Dettelbach
Spielregel als pdf

Cover Die Tränen der Götter

Im Jahr 1441 werden zwei Ordenritter in die Marienburg gerufen. Sie erhalten den Auftrag möglichst geheim die Ländereien zu inspizieren, sowie Informationen über die Machtverhältnisse und Handel einzuholen.

Bernstein gilt als magisch und ist die wichtigste Geldquelle. Die Spieler begeben sich an den Küsten der Ostsee auf Entdeckungstour, um möglichst viele Bernsteine zu finden. Diese sind dann in Waren umzusetzen, um so wiederum Einfluss auf die Räte in den Städten zu erhalten. Auch das Verschiffen der Steine und die Abgabe der Steine in Festungen zur Beeinflussung der Glaubensverhältnisse im Land können gewinnbringend sein.
Dazu verfügen die Spieler zum einen über ihre Spielfigur Händler; gleichzeitig schlüpfen sie jedoch immer wieder in die Rolle der Schmuggler. Nicht zu vergessen sind die Angebote des Bernsteinmeisters. Mit Hilfe seiner Gunst kann so mancher Zug noch profitabler gemacht werden.
Vorsicht ist bei den Wegelagerern geboten. Doch auch sie sind nicht unbesiegbar.

Spielplan Die Tränen der Götter

Die Tränen der Götter enthält:

1 Spielregel, 1 Spielplan, 1 Startspielerstein, 1 Schiff, 2 Spielfiguren Schmuggler, 4 Karten Glaubensorden, 30 Waren, 24 Bernsteinplättchen, 35 »Bernsteine«, 1 Spielfigur Ordensritter, 16 Karten des Bernsteinmeisters, 9 Zugscheiben, 1 Würfel, 1 Stoffbeutel, 4 Spielfiguren Händler, 4 Figurenplättchen, 4x 25 Markiersteine